friedbertplanker.de
friedbertplanker.de

Aktuelles

Mein neues Buch ist da!

Vorschau und Infos unter

"Marktplatz" !

Fröhliche Weihnachten

Wir


wünschen Euch


ein frohes Weihnachtsfest, ein


paar Tage Gemütlichkeit mit viel Zeit


zum Ausruhen und Genießen, zum Kräfte 


sammeln für ein neues Jahr. Ein Jahr ohne Sorgen,


mit so viel Erfolg, wie man braucht, um zufrieden zu 


sein, und nur so viel Stress, wie Ihr vertragt, um gesund zu bleiben,


mit so wenig Ärger wie möglich und so viel Freude wie nötig, um 


365 Tage lang rundum glücklich zu sein. Diesen Weihnachtsbaum der 


guten Wünsche überreichen wir Euch mit vielen herzlichen Grüßen.


Friedbert und Sibille 


Wir 


wünschen 


ein gesegnetes


Weihnachtsfest und ein 


glückliches erfolgreiches Neues Jahr

Holdertreffen 2014 in koppenwind

Hallo Holderfreunde,

 

wir sind nicht die eifrigsten Schreiber, und es hat auch einige Tage gebraucht, aber wir sind der Meinung, dass man nicht alles so ohne weiteres hinnehmen kann.

 

Mit großer Verwunderung, um nicht zu sagen mit großer Enttäuschung haben wir den Artikel in der aktuellen Ausgabe der Schlepperpost über unser Holdertreffen in Koppenwind gelesen. Wir beziehen die Schlepperpost seit der 1. Ausgabe, jedoch hat es noch nie einen so negativen Bericht über ein Schleppertreffen gegeben. Immer hat sich der jeweilige Redakteur bemüht, Menschen mit ihren Traktoren in den Mittelpunkt seiner Berichterstattung zu stellen.
Sicher gibt es auf jedem Treffen auch Negativpunkte, die jedoch nicht unbedingt erwähnt werden (müssen).

 

Bei dem vorliegenden Bericht jedoch beginnt es schon mit der Überschrift und endet mit einem Kommentar, der seinesgleichen sucht. Der komplette Bericht ist in einer Negativfassung gehalten und wir können nicht verstehen, dass die Redaktion der Schlepperpost diesen in der vorliegenden Form gedruckt hat.

 

Wir waren auch Besucher dieses Treffens (genau des gleichen Treffens) und sind der Meinung, dass die Jungs und Mädels aus Koppenwind sich sehr viel Mühe und Arbeit gemacht hatten, um dem Holdertreffen ein entsprechendes Ambiente zu verschaffen. Wer kommt auf die Idee, den Holder-Schriftzug mit gepflanzten Blumen darzustellen? Wer organisiert einen Shuttle für`s Abendessen am Freitagabend (bisher war freitags Selbstversorgung angesagt!)?

 

Es war im Vorfeld bekannt, dass die Gruppe zwei Tage vorher Mit-Organisator des hiesigen Dorffestes war. Da dieses immer am gleichen Wochenende stattfindet wie auch unser Holdertreffen, hatten sie nur die Möglichkeit, es so zu organisieren, wie es dann schließlich war.
Aber es hat uns doch an nichts gefehlt?! Essen und Trinken war super (zu humanen Preisen), wir hatten drinnen - in einer gut temperierten Halle, die gemütlich eingerichtet und dekoriert war - wie auch draussen, zwar auf einem Schotterplatz (aber wir möchten nicht wissen, wie es auf einem
"normalen" Platz nach 2 Tagen Dauerregen ausgesehen hätte, aber die Holderfreunde störte das nicht im Geringsten), Aufenthalt, uns mit den angereisten Holderfreunden wie auch mit den Gästen aus dem Ort zu unterhalten bzw. zu fachsimpeln.

 

Und sollte es mal an etwas fehlen, so war  i m m e r  jemand  s o f o r t zur Stelle, um sich zu kümmern. Es trifft einfach nicht zu, dass die Truppe sich nicht "hinreichend" um das Holdertreffen gekümmert hat, wie im Kommentar berichtet wurde.

 

Was die Fläche zum Ackern und Fräsen angeht, muss man bedenken, dass es - wie bereits gesagt - 2 Tage vorher ununterbrochen geregnet hatte, das hält der beste Boden nicht aus. Bei uns in Grevenbroich beim Treffen 2013 stand überhaupt kein Acker zum Bearbeiten zur Verfügung, und es hat niemanden gestört. Also was soll das?

 

Festzuhalten bleibt, dass wir auch in diesem Jahr ein tolles Holdertreffen hatten, an das wir gerne zurückdenken. Das sagen uns auch die vielen Anrufer und Emailer, die genauso entrüstet sind wie wir ob dieser Berichterstattung.

 

Den Jungs und Mädels aus Koppenwind von dieser Stelle aus nochmals ein großes "Danke" für alle Mühe und Arbeit, und: "Laßt Euch Eure Holderfreude nicht vermiesen von jemandem, der gerade erst mal zwei Treffen besucht hat."  Bisher konnten alle Holdertreffen - und dazu zählt auch das Treffen in Koppenwind - in familiärer Atmospäre abgehalten werden, und es sind viele
freundschaftliche Kontakte entstanden. Das lassen wir uns von niemandem kaputt machen.

 

Wenn man also in Zukunft mit solchen Berichten rechnen muss, dann - so meinen wir - verzichten wir lieber auf eine Veröffentlichung! Vielleicht sollte der Verfasser sich ein neues Betätigungsfeld suchen, wir gehen mal davon aus, dass sein Besuch bei den künftigen Holdertreffen nicht mehr erwünscht ist.

 

Nochmals:
In der Holder-Gemeinschaft fällt das Fazit zu unserem diesjährigen Holdertreffen äußerst positiv aus und wir geben das gerne an die Truppe aus Koppenwind weiter.

 

Wir haben uns sehr wohl gefühlt und freuen uns auch schon auf das nächste Treffen!

 

Friedbert und Sibille Planker

 

Für Fragen, Infos & Anregungen bitte melden unter: info@friedbertplanker.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Christoph Planker